Weltmarathon-Ikone Kelvin Kiptum stirbt bei Verkehrsunfall

Running news
Weltmarathon-Ikone Kelvin Kiptum stirbt bei Verkehrsunfall
Gorka Sedano
von Gorka Sedano
Journalist und Läufer
Gepostet am 12-02-2024

Die Welt der Leichtathletik trauert um Kelvin Kiptum (1999-2024), den kenianischen Läufer, der mit seinem Weltrekord (2:00:35) im Marathonlauf Maßstäbe gesetzt hat. Und wahrscheinlich der Mann, der dafür prädestiniert war, einen Marathon unter 2 Stunden zu laufen. Kiptum verlor sein Leben bei einem tödlichen Autounfall auf der Straße Eldoret-Kaptagat. Sein Ableben hinterlässt nicht nur eine Lücke im Sport, sondern auch in den Bestrebungen, die bisher unüberwindbar erscheinende Barriere der 2 Stunden zu überwinden.

Kelvin Kiptum war mit einem Toyota auf der Verbindungsstraße zwischen Eldoret und Kaptagat unterwegs, einem Gebiet, das als Zentrum des Langlauftrainings in Kenia bekannt ist. Nach vorläufigen Berichten der Polizei verlor Kiptum die Kontrolle über den Wagen, prallte gegen einen Baum und stürzte anschließend in einen Graben.

Im Auto befanden sich auch sein Trainer, Gervais Hakizimana, und eine Beifahrerin, die als Sharon Kosgei identifiziert wurde. Während Kiptum und Hakizimana auf der Stelle starben, überlebte Kosgei, wenn auch mit schweren Verletzungen. Die Behörden haben eine Untersuchung eingeleitet, um die genauen Ursachen des Unfalls in einer Region zu ermitteln, in der kenianische Langstreckenläufer häufig trainieren und leben.

Ein Athlet, der Marathongeschichte schrieb

Kelvin Kiptum, der am 2. Dezember 1999 im Keiyo-Distrikt im Rift Valley geboren wurde, hat sich in der Welt der Leichtathletik auf spektakuläre Weise durchgesetzt. Seine Jugend war kein Hinderungsgrund für sein außergewöhnliches Talent und seine Entschlossenheit. Seit seinem Debüt beim Lissabon-Halbmarathon 2019, bei dem er eine Zeit von 59:54 Minuten erzielte, hat sich Kiptum in der internationalen Szene einen Namen gemacht.

Weltmarathon-Ikone Kelvin Kiptum stirbt bei einem Autounfall

Doch erst in Valencia 2022 setzte sich Kiptum wirklich auf die Weltkarte der Leichtathletik. Mit einer Zeit von 2:01:53 in seinem ersten Marathonlauf erzielte er die schnellste Zeit für einen Debütanten in der Geschichte. Diese Leistung war nur der Anfang einer Reihe von Erfolgen, die seinen Status als einer der ganz Großen auf der Langstrecke festigen sollten.

Im Jahr 2023 gewann Kiptum den London-Marathon mit einer Zeit von 2:01:25, gefolgt von seinem historischen Sieg in Chicago, wo er einen neuen Weltrekord von 2:00:35 aufstellte. Kiptum war auf dem besten Weg, die Zwei-Stunden-Grenze bei einem offiziellen Marathon zu durchbrechen, ein Meilenstein, der von den besten Läufern der Geschichte angestrebt wurde. Eigentlich wollte er dies beim Rotterdam-Marathon am 14. April tun.

Die traditionelle Trainingsmethode von Kelvin Kiptum

Kiptum kombinierte ein rigoroses Training, das weit von den heutigen neuen Trainingsformeln entfernt war, mit einem bescheidenen und entschlossenen Ansatz. Er lief 240 km pro Woche in der Höhe und folgte dabei einem traditionellen Trainingsprogramm. Sein Erfolg, so sagen diejenigen, die ihn kannten, ist nicht nur auf seine körperlichen Fähigkeiten zurückzuführen, sondern auch auf seine Mentalität und seine Hingabe.

Mit nur drei Marathons hatte Kiptum bereits einen unauslöschlichen Eindruck in der Welt der Leichtathletik hinterlassen. Sein vorzeitiges Ableben hinterlässt ein Vermächtnis von dem, was hätte sein können, und die Erinnerung an einen Athleten, der in kurzer Zeit Höhen erreichte, von denen viele nur träumen.

Die Bestzeiten von Kelvin Kiptum

Foto: World Athletics.

Persönliche Bestleistungen von Kelvin Kiptum

Seine persönlichen Bestleistungen und Siege auf der Bahn machen deutlich, dass Kelvin Kiptum dazu bestimmt war, Leichtathletikgeschichte zu schreiben, doch sein Name reiht sich ein in die schwarze Liste der tödlich verunglückten Spitzensportler.

  • 10.000 m. – 28:27,87 (Stockholm 2021)
  • 10.000 m Straßenlauf – 28:17 (Utrecht 2019)
  • Halbmarathon – 58:42 (Valencia 2020)
  • Marathon – 2:00:35 (Chicago 2023)

Quelle: Wikipedia. In World Athletics finden Sie alle seine Rekorde.


Das könnte Sie auch interessieren:

Gorka Sedano

Gorka Sedano

Journalist und Läufer

Hochschulabschluss in Informationswissenschaften an der Universidad del País Vasco. Journalist aus Leidenschaft. Man sagt, Träume sind umsonst, aber ohne Ausdauer lassen sich diese Träume nicht verwirklichen. Ich bin ein normaler Läufer, einer von denen, die auf den Pulsmesser schauen, um die zurückgelegten Kilometer zu prüfen, anstatt auf die Zeit zu schauen. Ich habe eine Leidenschaft für Sportausrüstung.