Nike Pegasus 40

9.6
SCORE

Originalpreis Nike 129,99 €

Ab 79,99 €



Eigenschaften

  • Geschlecht
    Herren Damen
  • Herren gewicht
    274 gr
  • Damenen gewicht
    233 gr
  • Sprengung
    10 mm
  • Dämpfung
    Neutral
  • Gewicht
    Mittle
  • Pronation
    Neutral
  • Laufuntergrund
    Asphalt
  • Verwendung
    Trainings
  • Laufgeschwindigkeiten
    Mittle
  • Fuß
    Normal
  • Unterstützung
    Fersen
  • Distanz
    Kurzdistanz 10K Halbmarathon Marathon
  • Farbe
    Gelb Blau Weiß Grau Braun Lila Orangen Schwarz Rot Rosa Grün
  • Yahr
    2023
Leichtigkeit
8
Dämpfung
8
Flexibilität
8
Antwort
8
Stabilität
8
Grip
7

Auszeichnungen

Top 10 der bestbewerteten Schuhe. Rangliste ansehen

Redakteure und Tester küren ihre Lieblingsmodelle

Bilder Nike Pegasus 40

1 / 3

Natürlich gibt es unter den neuen Laufschuhen für die Saison 2023 immer bestimmte Modelle, die große Erwartungen wecken. Und genau das ist der Fall bei dem Nike Pegasus 40, dem meistverkauften Laufschuhmodell der Geschichte. Er wird von vielen Läufern sehnsüchtig erwartet, um die Erwartungen zu erfüllen, einer der vielseitigsten täglichen Traininhsschuhe auf dem Markt zu sein, der für fast alles geeignet ist.

Der Nike Pegasus 40 ist ein Laufschuh, der zu seinem 40. Geburtstag keiner weiteren Präsentation bedarf, denn er ist ein Modell, mit dem Sie immer noch alle Ihre Trainingsziele und auch Ihre Wettkampfziele erreichen können. Diese Nike werden mit einigen Verbesserungen erneuert, behalten aber ihre Hauptmerkmale bei, um ein vielseitiges und schnelles Modell für das tägliche Training und alle Arten von Distanzen zu sein und Ihnen zu erlauben, sich in dynamischeren Rhythmen zu bewegen.

Nike Pegasus 40 vs. Nike Pegasus 39

Nike Pegasus 40 vs. Nike Pegasus 39

Jedes Mal, wenn eine neue Version herauskommt, stellt sich die gleiche Frage: Lohnt es sich, diese neue Version des Nike Pegasus 40 im Vergleich zum Nike Pegasus 39 zu kaufen? Bei RUNNEA ist man sich sicher, dass der neue Nike Pegasus 40 die beste Wahl ist, wenn man sich neu für die Pegasus-Familie entscheidet. Wenn man aber bereits eine der letzten Versionen besitzt, sind der Nike Pegasus 38 oder der Nike Pegasus 39 immer noch eine gute Option. Es sei denn, Komfort ist eine Ihrer Präferenzen, vor allem in bestimmten strategischen Punkten des Modells.

Der Nike Pegasus 40 bietet das gleiche reaktionsfreudige Unterfußgefühl und hervorragende Unterstützung, um stabil zu bleiben, aber mit einem Schwerpunkt auf einem höheren Maß an Komfort in bestimmten Bereichen des Schuhs, wie dem Mittelfußbereich und dem Fußgewölbe.

Es scheint klar zu sein, dass die Produktentwickler von Nike Running nicht an dem rütteln, was gut funktioniert. Daher besteht die Zwischensohle dieses Nike Pegasus 40 immer noch aus einer Kombination aus effizientem, leichtem und komfortablem React-Schaumstoff und einer doppelten Zoom Air-Einheit in der Ferse und im Vorfuß. Diese hat die Aufgabe, die Dämpfungskapazität des Modells zu verstärken, aber auch eine dynamischere Reaktion bei jedem Schritt hinzuzufügen. So wird der Nike Pegasus 40 eine Leistung und ein Design aufweisen, das dem der vorherigen Version des Nike Pegasus 39 sehr ähnlich ist.

Höhepunkte des Nike Pegasus 40

Die wichtigsten Neuerungen des Nike Pegasus 40

Die bedeutendste Änderung wird im Obermaterial zu finden sein. Das Obermaterial ist mit einem widerstandsfähigeren technischen Mesh und mit mehr Struktur ausgestattet, um die Lebensdauer des Schuhs zu verlängern und auch eine freundlichere und angenehmere Passform zu erreichen. Natürlich kommt bei der Neugestaltung des Obermaterials das Gefühl nicht zu kurz, den Fuß besser zu umhüllen, atmungsaktiv zu sein und bei jedem Laufkilometer optimalen Halt zu bieten. Darüber hinaus sorgt das Design der Ferse für die nötige Stabilität im hinteren Bereich des Modells und vermeidet so unnötige Bewegungen beim Laufen.

Das erste neue Detail, das bei diesen ikonischen Nike Running Pegasus 40 zu berücksichtigen ist, ist die Einbeziehung eines Bandes im Mittelfußbereich. Eine technologische Ressource, die den Zweck hat, Sicherheit zu bieten, aber ohne Flexibilität zu verlieren. Gleichzeitig ermöglicht es dem Schuh, sich an die Form des Fußgewölbes anzupassen, unabhängig von der Größe. Auffallend ist auch die Polsterung des Obermaterials sowie die komplette Neugestaltung des Innenfutters für bessere Flexibilität und Belüftung an den empfindlichsten Stellen des Fußes. Dank der Konstruktion mit kreisförmigem Muster passt sich dieses Modell besser an den Fuß an.

Das Waffelmuster, das für eine bessere Traktion auf Asphalt sorgt, und die flexibleren Rillen für ein weicheres Abrollen bei jedem Zehenabdruck bleiben ebenfalls unverändert.

Nike Pegasus 40 Läuferprofil

Läuferprofil des Nike Pegasus 40

Wie immer bleibt auch der Nike Pegasus 40 seiner Zielgruppe treu:

Neutrale Läuferinnen und Läufer, die maximal 75 oder 80 Kilo wiegen und die ein Modell mit einer perfekten Kombination aus Dämpfung und Reaktionsfähigkeit suchen, um sich mit einem agilen, aber auch ruhigen Tempo über alle möglichen Distanzen zu bewegen.

Übrigens werden diese Nike Pegasus 40 in einer Sonderedition als Tribut an den großen Eliud Kipchoge erscheinen. Wie wir wissen, bevorzugt der schnellste Marathonläufer der Welt die Nike Pegasus-Familie für sein tägliches Training, um bei seinen längeren Läufen mit einem sanfteren und kontrollierten Tempo eine hohe Leistung zu erzielen. Und aus diesem Grund wird es eine spezielle Farbe sowie eine individuelle Einlegesohle mit Kipchoges Motto: „No human is limited“ (z. Dt. Kein Mensch ist begrenzt) geben.

Der Nike Pegasus 40 ist ein Laufschuh mit einer perfekten Balance zwischen Fersen- und Vorfußauftritt. Er ist das ideale Modell für lange und kurze Läufe, denn er ermöglicht fließende Übergänge von der Ferse bis zu den Zehen.

Technische Daten des Nike Pegasus 40

Technische Daten des Nike Pegasus 40

Der Nike Pegasus 40 ist ein zuverlässiger, sicherer, vielseitiger und dynamischer Schuh, der sich durch seine technischen Eigenschaften auszeichnet. So beträgt seine Sprengung 10 Millimeter, um mit dem nötigen Vertrauen in jeden Kilometer zu laufen, und ein Gewicht von 288 Gramm in der Größe 43 bei den Laufschuhen für Männer.

Test von Nike Pegasus 40

11. April 2023

Das sagen unsere Tester:

8.2

Vorteile

  • Vielseitiger Schuh
  • Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Schneller, leichter und gedämpfter Schuh

Nachteile

  • Design und Leistung sehr ähnlich wie beim Nike Pegasus 39

Nike Pegasus 40, der vielseitigste Schuh von Nike kommt mit nur wenigen Änderungen, ist aber immer noch spektakulär

Der Nike Pegasus ist der kultigste und langlebigste Laufschuh in der Welt des populären Laufsports. Seine Geschichte geht auf das Jahr 1983 zurück, als der Designer Mark Parker und der Biomechanik-Ingenieur Frank Rudy zusammenarbeiteten, um einen erschwinglichen, leistungsstarken Laufschuh für alle Läufer zu entwickeln. Die erste Ausgabe, der Nike Air Pegasus, setzte den Standard für künftige Generationen der Serie.

Nike

Seit seiner Einführung hat sich der Nike Pegasus darauf konzentriert, den Alltagsläufern Komfort, Dämpfung, Vielseitigkeit und Haltbarkeit zu bieten. Für die damalige Zeit war dies eine große Herausforderung. Im Laufe der Jahre hat Nike eine breite Palette von Innovationen und Technologien in die verschiedenen Versionen des Pegasus integriert, sodass sich die Serie weiterentwickeln und den sich ändernden Bedürfnissen der Läufer anpassen konnte, ohne ihren Status als Schuh für alles und jeden zu verlieren.

In den 1990er Jahren führte Nike die Air Zoom-Technologie in den Pegasus ein, die im Vergleich zu früheren Versionen eine verbesserte Dämpfung und Reaktionsfähigkeit ermöglichte. Im Laufe der Jahre wurde der Pegasus in Bereichen wie Atmungsaktivität und Fußstütze weiter verbessert, dank der Verwendung fortschrittlicherer Materialien und eines verfeinerten Designs.

Bei der 25. Auflage feierte Nike das Jubiläum des Pegasus mit einem Design, das eine Hommage an seine Vorgänger darstellte und gleichzeitig die neuesten Innovationen in Sachen Dämpfung und Unterstützung beinhaltete. Die 30. Version des Pegasus zeichnete sich durch eine verbesserte Atmungsaktivität und Flexibilität sowie eine höhere Strapazierfähigkeit aus und machte den Schuh bei Läufern noch beliebter.

In den letzten Jahren hat Nike die Serie mit neuen Technologien und Materialien, wie der React-Zwischensohle und dem verbesserten Flywire-Fit-System, weiter optimiert. Diese Fortschritte haben es dem Pegasus ermöglicht, selbst in einem zunehmend wettbewerbsorientierten und sich ständig weiterentwickelnden Markt relevant und erfolgreich zu bleiben.

Mit der 40. Edition beweist Nike einmal mehr sein Engagement für Kontinuität und bietet einen Schuh, der die klassischen Eigenschaften des Modells mit den neuesten Technologien in Sachen Dämpfung, Unterstützung und Traktion kombiniert. Der Nike Pegasus 40 ist eine Hommage an seine Vorgänger und gibt gleichzeitig ein paar (wenige) Hinweise auf künftige Generationen der kultigen Serie. Aber haben die Pegasus-Fans unter uns vielleicht etwas mehr erwartet?

Hauptmerkmale

Nike

Der Nike Pegasus 40 behält die wichtigsten Eigenschaften bei, die diese Serie über die Jahre hinweg zu einem Erfolg gemacht haben: Komfort, Vielseitigkeit, Dämpfung und Haltbarkeit. Diese Ausgabe verfügt über eine React-Zwischensohle und eine Air Zoom-Einheit im Vorfußbereich, die für mehr Reaktionsfähigkeit und Dämpfung sorgt. Das Mesh-Obermaterial ist leicht und atmungsaktiv, während das Flywire-Fit-System für Halt und Stabilität sorgt. Der Schuh wiegt ca. 280 Gramm für Männer und 240 Gramm für Frauen und hat eine Sprengung von 10 mm.

Neuerungen des Nike Pegasus 40

Im Vergleich zur Vorgängerversion hat der Pegasus 40 einige Verbesserungen erfahren. Zu den Neuerungen gehört eine bessere Passform des Schuhs dank einer neuen Schnürung. Außerdem wurde das Profil der Außensohle leicht verändert, um eine bessere Traktion auf verschiedenen Oberflächen und bei unterschiedlichen Wetterbedingungen zu bieten. Die Atmungsaktivität des Obermaterials wurde ebenfalls verbessert und eine Fersenverstärkung sorgt für besseren Halt.

Für welche Art von Läufern werden sie empfohlen?

Nike

Der Nike Pegasus 40 eignet sich für ein breites Spektrum von leichten bis mittelschweren Läufern, von Anfängern bis hin zu erfahrenen Läufern, die einen vielseitigen und bequemen Schuh für das tägliche Training bei unterschiedlichen Geschwindigkeiten und für fast alle Distanzen suchen. Dank seines Designs und seiner Eigenschaften lässt sich der Pegasus 40 an verschiedene Laufstile anpassen und bietet eine solide Leistung in unterschiedlichem Terrain und bei verschiedenen Bedingungen.

Für welche Geschwindigkeiten und Distanzen sind sie geeignet?

Der Pegasus 40 ist ideal für mittlere Geschwindigkeiten und unterschiedliche Distanzen. Dank seiner Dämpfung und Reaktionsfreudigkeit eignet er sich für lange Trainingsläufe und Mittel- bis Langstreckenläufe ebenso wie für schnellere Intervalle und Tempoläufe. Er ist ideal für Läufer, die einen Schuh suchen, mit dem sie Distanzen von 5 km bis zum Marathon bewältigen können. Und für Geschwindigkeiten von 4:00 Min/km bis hin zu viel langsameren Geschwindigkeiten.

Was uns an diesem Laufschuh am besten gefallen hat

Nike

Was uns am Nike Pegasus 40 am besten gefallen hat, ist seine Vielseitigkeit, seine Anpassungsfähigkeit und sein Komfort. Die Kombination aus der React-Zwischensohle und der Air Zoom-Einheit sorgt für außergewöhnliche Dämpfung und Reaktionsfähigkeit, während das leichte und atmungsaktive Mesh-Obermaterial einen bequemen und sicheren Sitz bietet. Ein weiteres Highlight ist die Verstärkung in der Ferse, die für zusätzlichen Halt und Unterstützung sorgt. Die verbesserte Traktion der Außensohle auf verschiedenen Untergründen macht den Schuh zudem anpassungsfähiger für unterschiedliche Terrains.

Verbesserungsmöglichkeiten

Nike

Trotz seiner vielen Stärken hinterlässt der Pegasus 40 bei vielen Fans einen bittersüßen Nachgeschmack. Bei einer so bedeutenden Zahl wie der 40. Auflage haben wir eine bemerkenswerte Veränderung im Design und in den Technologien erwartet. In diesem Jahr haben wir gesehen, wie sich Modelle wie der Nike Invincible 3 durch die Anwendung neuer Geometrien oder neuer Materialien zum Besseren verändert haben, und beim Pegasus 40 haben wir etwas Ähnliches erwartet. Dies war nicht der Fall – vielleicht hat Nike beschlossen, dass das, was funktioniert, nicht verändert werden soll. Aber man sollte sich bewusst sein, dass dies auch von adidas oder ASICS mit Modellen wie dem Ultraboost 22 oder dem Nimbus 24 getan wurde, und am Ende mussten sie in diesem Jahr mit revolutionären Änderungen bei beiden Modellen radikal umdenken.

Der Pegasus 40 hat bei vielen Fans einen bittersüßen Nachgeschmack hinterlassen. Der Nike Pegasus 41 wird sicher mit wichtigen neuen Funktionen aufwarten.

Hauptkonkurrenten

Zu den Hauptkonkurrenten des Nike Pegasus 40 gehören der Brooks Ghost 15, der New Balance Fresh Foam 1080 und der ASICS Novablast 3. Diese Schuhe bieten ebenfalls eine Kombination aus Dämpfung, Vielseitigkeit und Komfort für eine Vielzahl von Läufern und Trainingseinheiten. Jede dieser Alternativen hat jedoch ihre eigenen, unverwechselbaren Eigenschaften, sodass es für Läufer wichtig ist, verschiedene Schuhe zu testen und zu vergleichen, um die Option zu finden, die den persönlichen Bedürfnissen und Vorlieben am besten entspricht.

Fazit

Nike

Der Nike Pegasus 40 ist eine ausgezeichnete Wahl für Läuferinnen und Läufer aller Leistungsklassen, die einen vielseitigen, bequemen und langlebigen Schuh für das tägliche Training auf mittleren bis langen Strecken suchen. Obwohl es Verbesserungsmöglichkeiten gibt, wie z. B. die Traktion auf nassen Oberflächen, die Passform im Vorfußbereich und die Haltbarkeit des Flywire-Systems, bleibt der Pegasus 40 eine solide und zuverlässige Option auf dem Laufschuhmarkt. Alles in allem bewahrt diese Ausgabe das Erbe des Nike Pegasus und ist weiterhin ein Lieblingsschuh für viele Läufer.

Vorteile

  • Unglaubliches Preis-/Leistungsverhältnis
  • Leichtigkeit, Komfort und Reaktionsfähigkeit
  • Schuh für fast alles

Nachteile

  • Ich hatte auffälligere Designänderungen erwartet

Nur wenige Marken bieten Ihnen, was der Nike Pegasus 40 für weniger als 90â¬?

Als ich den Nike Pegasus 40 bekam, dachte ich zuerst, dass ich es mit einer Ikone zu tun hätte. Seit seiner Markteinführung im Jahr 1983 hat sich der Pegasus erheblich weiterentwickelt, während er sein Engagement für Komfort, Dämpfung und Haltbarkeit beibehalten hat. Wird das auch für Pegasus 40 gelten?

Geschichte und Entwicklung

Der ursprüngliche Nike Air Pegasus, eine Zusammenarbeit von Mark Parker und Frank Rudy, legte den Grundstein für das, was zum Maßstab für Laufschuhe werden sollte. Im Laufe der Jahre hat Nike Innovationen wie die Air Zoom-Technologie integriert, die Reaktionsfähigkeit und Dämpfung verbessert und Aspekte wie Atmungsaktivität und Fußstütze verfeinert.

Die wichtigsten Merkmale des Nike Pegasus 40

Der Pegasus 40 behält seine Essenz mit Elementen wie der React-Zwischensohle und der Air Zoom-Einheit im Vorfußbereich, die eine Kombination aus Reaktionsfähigkeit und Dämpfung bietet. Das leichte Mesh-Obermaterial sorgt für Atmungsaktivität und Komfort, während das Flywire-System für Halt und Stabilität sorgt. Mit einem Gewicht von ca. 280 Gramm (Männer) und 240 Gramm (Frauen) und einer Sprengung von 10 mm bieten die Pegasus 40 eine ausgewogene Mischung aus Klassikern und Neuerungen.

Die wichtigsten Neuerungen

Die Verbesserungen des Pegasus 40 sind subtil, aber meiner Meinung nach effektiv. Eine verbesserte Passform dank einer neuen Schnürung, ein überarbeitetes Außensohlenprofil für bessere Traktion und eine verbesserte Atmungsaktivität des Obermaterials sind einige der Verbesserungen. Die Fersenverstärkung ist eine weitere auffällige Neuerung, die den Halt verbessert.

Ideales Läuferprofil

Meiner Meinung nach sind diese turnschuhe ideal für eine breite Palette von Läufern, sowohl für Anfänger als auch für erfahrene Läufer, die eine vielseitige und bequeme Option suchen. Sie eignen sich für das tägliche Training in verschiedenen Tempi und für fast alle Distanzen und passen sich den verschiedenen Laufstilen an.

Geschwindigkeiten und Distanzen

Der Pegasus 40 kann bei mittlerem Tempo und über eine Vielzahl von Distanzen eingesetzt werden. Von langen Trainingseinheiten über Mittel- und Langstreckenläufe bis hin zu Serien- oder Bergaufläufen.

Was mir am besten gefallen hat

Ich denke, dass die Vielseitigkeit und der Komfort die Stärken des Pegasus 40 sind. Die Kombination aus React-Zwischensohle und Air Zoom-Einheit sorgt für hervorragende Dämpfung und Reaktionsfähigkeit. Das leichte Mesh-Obermaterial sorgt für eine bequeme Passform, und die Fersenverstärkung verbessert den Halt und die Unterstützung. Ein weiterer Vorteil ist die verbesserte Traktion in der Außensohle, die sich an unterschiedliche Terrains anpasst.

Verbesserungswürdige Punkte

Ich hatte deutlichere Änderungen bei Design und Technologie erwartet. Im Vergleich zu anderen Modellen, die radikalere Veränderungen erfahren haben, scheinen die Pegasus 40 ein wenig zurückgeblieben zu sein, nach dem Motto: "Ändere nicht, was bereits funktioniert".

Der Nike Pegasus 40 ist eine Fusion aus Tradition und Innovation und bietet einen vielseitigen Schuh, der Vertrauen schafft. Während einige von uns sich vielleicht mehr revolutionäre Änderungen wünschen, bleiben diese turnschuhe eine solide Option für Läufer aller Niveaus und bewahren das Erbe einer ikonischen Serie in der running.

Bewertungen Nike Pegasus 40

Seien Sie der Erste, der eine Bewertung abgibt

-

Durchschnittliche Bewertung
Von Nutzern
Max: -
Min: -
Leichtigkeit
-
Dämpfung
-
Flexibilität
-
Antwort
-
Stabilität
-
Grip
-
9.6
SCORE

Nike Pegasus 40 auf Platz 5 in der Rangliste der bestbewerteten laufschuhe.

st du ein Fan der Nike Pegasus 40?

Alle Modelle ansehen von:  

Andere Produkte von Nike

Größe
Shop
Preis
Farbe